Blutegeltherapie

Die Blutegelbehandlung ist ein sehr altes, fast schon in Vergessenheit geratenes Therapieverfahren. Dabei werden medizinische Blutegel (Hirudo officinalis) an geeigneter Stelle angesetzt. Mit ihren scharfen Kieferwerkzeugen beißen sie eine kleine "sternförmige" Wunde in die Haut - der Schmerz ist vergleichbar mit einem Mückenstich.

 

Das führt zu einem kleinen Aderlass der z. B. bei venösen Beschwerden

"schweren Beinen" zu einer Erleichterung führt. Außerdem injiziert der Egel über seinen Speichel die gerinnungshemmenden Substanzen Hirudin und Heparin, wodurch es zu einer weiteren gewollten Nachblutung kommt. Der Speichel enthält außerdem entzündungshemmende Substanzen und eine Vielzahl von Stoffe, deren Wirkung noch nicht genau erforscht ist.

 

einige Anwedungsgebiete für eine Blutegelbehandlung:

- Bluthochdruck (Hypertonie)

- Arthrose

- Tennis- und Golfellenbogen

- Krampfadern (Varikosis)

- Mittelohrentzündung (Ottitis media)

 

Zum Einsatz kommen bei mir ausschließlich Blutegel aus deutscher Herkunft, die speziell für medizinische Einsatzzwecke gezüchtet worden sind.

 

Lassen Sie sich von mir beraten wie Sie von der Blutegeltherapie profitieren können.